Tuesday, November 29, 2022

Tischtennis – keine aktive Mannschaft mehr!

Eine erfolgreiche Ära geht vorerst zu Ende…

Bedauerlich ist leider die Entwicklung der Abteilung Tischtennis in den letzten Jahren. Schon seit Jahren wurde immer wieder einer Auflösung erfolgreich entgegen gewirkt. Doch in diesem Jahr ist der Schritt bereits eingeleitet und unvermeidlich. Nach der Runde ist vorerst Schluss mit einer aktivem Mannschaft in Oppenrod. Diese wird sich zur neuen Saison dem Post-SV Gießen anschliessen. Das liegt nicht nur an der Komponente des fehlenden Nachwuchses sondern insbesondere an der Sturheit und festhalten an alten Strukturen im Tischtennisverband. Dieser lässt es nicht zu, eine Spielgemeinschaft zu melden aus unterschiedlichen Vereinen (damit die Mitglieder im Heimatverein bleiben können), die dann in der Region sich Gegenseitig unterstützen könnten. Hier müssen entweder alle in einen Verein wechseln oder einen neuen Verein gründen. Das ist ziemlich einmalig bei den großen Sportverbänden. Beim Fußball und Handball wurde das bereits vor Jahrzehnten eingeführt und hat viel Positives mit sich gebracht. Für mich eine Bankrotterklärung die dazu führen wird, dass Tischtennis, im aktiven Bereich in der Bedeutungslosigkeit versinken wird. Besonders tut es mir leid für unsere Gründungsmitglieder der Tischtennis-Abteilung. Diese haben sich das sicherlich anders vorgestellt. Nichtsdestotrotz bleiben die aktiven Tischtennisspieler bei uns Mitglied und nutzen die Rahberghalle weiterhin als Trainingsstätte.

Der Vorstand und alle ehemaligen Aktive, die Tischtennis in Oppenrod geprägt und aufgebaut haben, sind traurig über diese Entwicklung. Wir wünschen allen aktiven Spielern bei der neuen Herausforderung “Alles Gute”!