Sunday, July 12, 2020

Oppenrod feiert Jubiläum, Titelgewinn und ein Comeback

Sportfreunde kehren zum 100-jährigen Vereinsbestehen in die Bezirksoberliga zurück

(ne). Das war ein kurzes Gastspiel, mit einem erfreulichen Ausgang für die Sportfreunde Oppenrod. Ein Jahr nach dem Abstieg aus der Bezirksoberliga kehrt das Team nun als Meister der Bezirksliga in die nächsthöhere Spielklasse zurück – gleichzeitig feiert Oppenrod in diesem Jahr sein 100-jähriges Vereinsjubiläum. Auch im Kampf um den Klassenerhalt sind mittlerweile fast alle Fronten geklärt, denn für den TSV Grünberg und die TTG Eberstadt-Muschenheim setzte es erneut Niederlagen. Dadurch tat die hohe 3:9-Heimpleite des SV Odenhausen/Lumda im Derby gegen den TSV Allendorf/Lumda den Gastgebern nicht ganz so weh.

Mit zweifachem Ersatz angetreten hatte der TSV Beuern bei der TTG Kirtorf-Ermenrod keine echte Siegchance, verkaufte sich mit 5:9 aber recht gut.

TTG Büßfeld – Sportfreunde Oppenrod 5:9: Die Oppenröder machten ihr Meisterstück in souveräner Manier, denn sie starteten mit 4:0. Ohne Mühe setzten sich Manuel Ruschig/Jürgen Fieser gegen Winkler/Jilg durch, Sebastian Steinbrecher/Lutz Zoppke mussten gegen Schönfelder/Beyer aber erst einen 0:2-Rückstand egalisieren, ehe man noch zum Sieg kam. Carsten Schmidt/Waqar Ahmad-Osswald verloren zwar den ersten Durchgang, nach einem knappen 17:15 war gegen Moser/Höhn jedoch der Bann gebrochen. Ruschig erhöhte auf 4:0. Die Sportfreunde hätten gar mit 8:0 in Führung gehen können, aber Sebastian Steinbrecher und Waqar Ahmad-Osswald erlitten mit 14:16 im Entscheidungssatz bittere Niederlagen. Carsten Schmidt und Lutz Zoppke bauten den Vorsprung wieder auf 5:2 aus, nach der Niederlage von Jürgen Fieser stand es zur Halbzeit 6:3 für den Favoriten. Steinbrecher holte den siebten Zähler, durch die Misserfolge von Ruschig und Zoppke kamen die Gastgeber noch einmal auf 5:7 heran. Doch dann konnten die Sportfreunde Oppenrod im 100. Jubiläumsjahr die Sektkorken knallen lassen: Die Siege von Carsten Schmidt und Jürgen Fieser führten Oppenrod zurück in die Bezirksoberliga.

Dieser Artikel wurde zur Verfügung gestellt von