Wednesday, April 24, 2024

Ortssporttag 2009

Vielfältige Aktivitäten warteten auf die Besucher des Ortssporttages der Sportfreunde Oppenrod. Rund 120 Gäste hatte Renate Renger, die stellvertretende Vorsitzende der Sportfreunde, auf dem Sportplatz am Lohwald gezählt. Am Morgen fand zunächst ein Gottesdienst in der Grillhütte mit Pfarrer Wolfgang Kratz statt. Danach wurden Fahrradtouren, Nordic Walking, Wandern und ein Volleyballturnier angeboten. Die Radler durften zwischen einer 15 und 30 Kilometer langen Strecke durch die reizvolle Landschaft in der Oppenröder Umgebung wählen. Wanderer und Walker hatten ebenfalls die freie Wahl zwischen verschiedenen Etappen.Ortssporttag 2009
Besucher konnten aber auch einfach das schöne Spätsommerwetter genießen und Kontakte pflegen. Für Speisen und Getränke hatte der Sportverein gesorgt. Außerdem wurden T-Shirts zum 100-jährigen Jubiläum verkauft, das im nächsten Jahr ansteht. Ein Teil des Erlöses soll der Renovierung der Kirche in Oppenrod zu gute kommen.
An dem seit über zehn Jahren regelmäßig stattfindenden Volleyballturnier nahmen acht Mannschaften mit je drei Spielern teil.
Die jüngeren Gäste konnten sich beim “Großen Lohwald-Abenteuer” so richtig austoben. An zehn Stationen, darunter Baumstammweitwurf, Sackhüpfen und ein Hindernislauf, sammelten sie Punkte für eine Gesamtwertung nach Altersklassen. Jeder der drei- bis elfjährigen Teilnehmer erhielt im Anschluss eine Urkunde. Gesamtsieger war der elfjährige Lars Becker mit 546 Punkten. Idee und Organisation der Aktion kamen von Thorsten Piechocki.
Seit 1974 findet der Ortssporttag regelmäßig am ersten Sonntag im September statt. Der nächste Termin der Sportfreunde Oppenrod steht auch schon fest: Am 3. Oktober 2009 wird zum zweiten Mal das Oktoberfest des Sportvereins gefeiert.
(Bericht: Gießener Anzeiger und Gießener Allgemeine)